Das Leben auf diesem Planeten ist laut geworden. Krach scheint der unerbittliche und unvermeidbare Begleiter unseres Lebens zu sein. In den meisten Fällen sind wir selbst für die Geräuschquellen verantwortlich oder haben sie zumindest weitgehend erforscht. Für das, was neuerdings immer mehr Menschen weltweit zu Gehör bekommen, scheint es bisher allerdings noch keine logische Erklärung zu geben.

Wer seit Beginn des Jahres 2012 die Begriffe „strange noises“ oder „strange sounds“ in die digitalen Suchmaschinen eingab, stieß auf eine wachsende Sammlung von Aufzeichnungen akustischer Phänomene, die auf mehreren Kontinenten und unabhängig voneinander aufgenommen wurden. Eine der ersten oder zumindest prominentesten dieser Aufnahmen wurde auf YouTube unter dem Namen bekannt. In diesem Amateurvideo scheint ein Ehepaar aus Florida zunächst einen aufkommenden Tornado zu beobachten. Schließlich sind dann aber nicht viel mehr als ein paar verwackelte Baumkronen zu sehen, untermalt von einem dröhnenden Geräusch (einer Mischung aus Gewitter- und Flugzeuglärm in Dauerschleife), das sich über den Himmel auszubreiten scheint und von dem Paar mit zunehmender Sorge kommentiert wird.

Videos und Berichte dieser Art gibt es mittlerweile nicht nur aus den USA, sondern auch aus Kanada, Mexiko, Malaysia, Russland, Tschechien, der Ukraine und Skandinavien. Kaum eine dieser Aufzeichnungen wurde bisher ernsthaft untersucht, dafür sprießen die Spekulationen über die Quellen der Geräusche wild ins Kraut. Mittlerweile fällt es zudem schwer, zwischen realen Aufnahmen und digital bearbeiteten Hoaxes zu unterscheiden. So gibt es einige so genannte Strange Noise Videos, die mit dem markanten Sound der außerirdischen Tripods aus dem Film Krieg der Welten unterlegt wurden (welcher den ursprünglich aufgezeichneten Geräuschen tatsächlich ähnelt) – die Strange Noises seien wahrscheinlich nichts weiter als eine groß angelegte Marketing-Kampagne für ein kommendes Sequel des Films, hieß es dazu. Die Reaktionen auf die Geräusch-Phänomene reichen im Internet von Skepsis und Spott über wissenschaftliches Interesse bis hin zu einem bunten Reigen an persönlichen und kollektiven Obsessionen. Für Ufologen und religiöse Fanatiker liefern die Strange Noises nur einen weiteren Beweis dafür, dass die finale Schlacht (zwischen wem auch immer) nun unmittelbar bevorstehe. Und Verschwörungstheoretiker können sich schnell darauf einigen, dass ihre Regierungen hier wieder einmal irgendeine große Sauerei planen, wahlweise durch Forschungsprogramme mit extrem niedrig frequentierten (ELF) oder hoch frequentierten Radiowellen (HAARP).