Es gibt sehr wenige Hanfsorten, deren Blütenstände auch indoors bei normal warmen Temperaturen lilafarben bzw. purple werden. Deswegen ist diese hochattraktive Färbung im Innenbereich in intensiver Form nur selten zu bestaunen. Denn kaum ein Grower ist bereit, die Nachttemperaturen unter das Optimum abzusenken, einzig und allein, um seinen Pflanzen eine umfangreiche Produktion des violetten Farbstoffs Anthocyan zu ermöglichen. Dieser fungiert für die Pflanzen schließlich als eine Art Kälte- bzw. Frostschutzmittel. Doch es gibt eine Handvoll Sorten, die genetisch so gestrickt sind, dass sie indoors auch bei regulären Tages- und Nachttemperaturen Anthocyan in reichlichen Mengen bilden können. Eine solche Sorte ist beispielsweise Purple Punch von Barney’s Farm.

Ihr violettes Blütengewand hat sie ihrer noblen Mutter Granddaddy Purple zu verdanken, einer 2003 auf der Bildfläche erschienenen und seitdem sehr beliebten kalifornischen Hybride aus Purple Urkle und Big Bud. Der ebenso stolze wie berühmte Vater, ebenfalls aus Kalifornien stammend, ist Larry OG. Bei Purple Punch, dem Elite-Nachwuchs dieser beiden Strains, handelt es sich also um eine weitere West Coast-Spitzengenetik aus Kalifornien.

Ihre Kenndaten klingen entsprechend verlockend: Lediglich 50-60 Blütetage benötigt die 90%ige Indica-Sorte Purple Punch, um indoors sehr voluminöse Erträge von 600-700 g/m2 zu generieren. Die stark harzenden Pflanzen nehmen eine buschige, vielfach verzweigte und mittelhohe Gestalt an, drinnen können es bis zu 90 cm werden. Auch für draußen ist dieser Strain sehr gut geeignet, denn er wird unter natürlichem Licht schon in der zweiten bis dritten Septemberwoche erntereif und ist mit einer sehr hohen Resistenz gegen alle möglichen Schimmelarten gewappnet. Das Gleiche gilt für Spinnmilbenbefall. Bei einer Höhe von nur 1,5 m sollen outdoors sagenhafte Erträge von bis zu zwei Kilogramm möglich sein, dies in Europa wohl aber nur im sonnig-warmen und mediterranen Klima. Ob drinnen oder draußen, Barney’s beschreibt Purple Punch als ausgesprochen leicht zu kultivierende Pflanze und gibt ihr beim Schwierigkeitsgrad auf einer Skala bis 5 eine 1.