Eine von drei neuen Sorten von Paradise Seeds, mit der es The Doc bei seinem Blind-Testing zu tun hatte, trug die Bezeichnung El Dorado OG und sollte laut Paradise Indica-dominant sein, ihre Blütezeit wurde mit etwa 60 Tagen angegeben.

The Doc war überrascht, dass Paradise Seeds offenbar plante, wieder drei neue Sorten auf einmal auf den Markt zu bringen: “Nach den drei Chong’s Choice-Sorten der nächste Dreier-Streich von Paradise, sehr produktiv!”

Er kennt Paradise Seeds gut genug um zu wissen, dass (auch wenn zeitgleich mehrere Strains herausgebracht werden) alles hervorragend durchgezüchtet ist und die Sorten stabil und einheitlich sind. Denn das Team um Master Luc überstürzt die Dinge niemals, man nimmt sich stets all die Zeit, die nötig ist, um eine Sorte bis zur Perfektion zu entwickeln.

Und so war The Doc sehr zuversichtlich, dass auch dieses Paradise-Blind-Date in seinem Growraum ein voller Erfolg werden würde. Wie auch die Samen der beiden anderen codierten Paradise-Sorten keimten die beiden ausgesäten El Dorado OG-Seeds rasant schnell. In weniger als zweieinhalb Tagen schoss der Paradise-Keimungsexpress an die Erdoberfläche, dort machte der Wachstumszug dann auch nur kurz Zwischenstation und raste weiter in Richtung Haltestelle “Erste Blätter”. Zugführer The Doc berichtete am Ende der vierwöchigen Wachstumsphase:  “Eine weitere wuchsfreudige und wieder einmal auch schön einheitlich wachsende Paradise-Sorte. Die beiden buschig-kompakten Pflanzen sehen so uniform aus, dass man sie auch für Klone halten könnte. Sie haben mittelbreite, dunkle Blätter und ein vieltriebiges Zweiggerüst. Ich habe sie jetzt bei Höhen von 32 und 34 cm in Blüte geschickt.”