Dutch Passion begleitet mich bereits seit den ersten Tagen meiner Homegrower-Karriere und hat mich bis heute nicht ein einziges Mal enttäuscht. Neben einer extrem hohen Keimungsrate der Samen waren die Endergebnisse häufig mindestens zufriedenstellend bis exorbitant gut. Auto Think Big hatte ich bereits seit längerem ins Auge gefasst, aber aufgrund meiner kleinen Anbaufläche immer wieder verworfen. Da ich mich aber zwischenzeitlich vergrößert habe, konnte ich diesem seit langem gehegten Wunsch nachkommen.

Ich befand mich in den letzten zwei Wochen meines vorangegangenen Grows, als ich anfing, mir Gedanken darüber zu machen, was als nächstes in mein Zelt kommen würde. Für meine Verhältnisse war das relativ spät, denn in der Regel beschäftige ich mich immer mit neuen Strains und Entwicklungen auf dem Cannabissamenmarkt. Das hat natürlich seine Gründe. Jedem, der sich etwas länger mit dem extrem breiten Angebot an Cannabissorten beschäftigt, wird aufgefallen sein, dass auch viel Mist auf dem Markt existiert. Geschmückt durch exotische und “schmackhafte” Namen wie Tripple Banana Purple Honey Cookies Kush (leicht überspitzt) wird häufig die genetische Armut dieser Strains kaschiert. Als Anfänger lässt man sich schnell davon locken und merkt dann spätestens am Ende des Grows, dass da so gar nichts Banana oder Honey ist. Es gibt aber glücklicherweise auch Produzenten, die keine Kosten und Mühen scheuen, um bei der Entwicklung neuer Produkte Qualität und Authentizität an den Tag zu legen.

Meine ersten Samen besorgte ich mir damals noch in Amsterdam in einem Dutch Passion-Shop. Dort wurde ich lange und intensiv beraten. Neben nützlichen allgemeingültigen Tipps für einen erfolgreichen Grow lernte ich auch viel über verschiedene Sorten dieser holländischen Premium-Samenbank und ihre charakteristischen Eigenschaften. So kann ich bis heute behaupten, dass die Sorte StarRyder mein absoluter Favorit ist und perfekt zu mir passt. Bei jedem zweiten oder dritten Grow habe ich ein oder zwei Pflanzen davon mit in meinem Zelt.

Natürlich hat man als Homegrower auch sein eigenes Netzwerk an Menschen, die ebenso diesem Hobby nachgehen. Das bietet Möglichkeiten des Austauschs auf allen Ebenen. Und wie es der Zufall so wollte, hatte ein Freund vor ein paar Wochen noch selber Auto Think Big von Dutch Passion in seiner Box und ich war davon total überwältigt. In diesem Moment wurde mir klar, was ich mir als nächstes in die Growbox packen würde.