Über Jahrzehnte zu Unrecht verboten und schlecht geredet. Endlich darf ein uraltes Heilmittel wieder legal in der Schweiz angewandt werden. Die Rede ist von CBD-Extrakt aus Cannabis Sativa. Schweizer CBD-Produkte aus Bio-Suisse zertifiziertem Anbau (laborgeprüft).

Im Buch der Heilpflanzen schon vor 1800 Jahren empfohlen: Extrakte aus Hanf gegen Rheuma, Gicht und Arthritis. Ein Mittel mit großem Nutzen für die Gesundheit und das Wohlbefinden. CBD-Produkte können vielseitig eingesetzt werden, z. B. bei Asthma, Alzheimer, Arthrose, Allergien, beugt Diabetes vor, Bluthochdruck, chronische Entzündungen, Krämpfe, Magenbeschwerden, Übelkeit, Migräne, Nervenschmerzen, Rheuma, Stimmungsschwankungen und Depression.

CBD-Studie bringt Durchbruch

Ambitionierte Wissenschaftler ließen nicht locker, die Heilwirkungen des Hanfs zu entschlüsseln. In den 70er Jahren entdeckten die Forscher CBD und machten eine großartige Entdeckung: Im menschlichen Körper befinden sich zahlreiche CBD-Rezeptoren, um den Wirkstoff aufzunehmen und den Körper zu heilen. 

Als Begleittherapie bei Krebserkrankungen erweist sich CBD als hervorragendes Mittel, da es neben den unangenehmen Nebenwirkungen der Chemotherapie auch Ängste und Schmerzen lindern kann.

Mittlerweile ist klar erwiesen, dass Gesundheitsmittel wie die Hempsana CBD-Öle das Potential haben, eine Vielzahl an Krankheitsverläufen zu lindern oder im Vorfeld zu verhindern. Bereits eine 2-monatige CBD-Öl-Kur (täglich eingenommen) kann Lebensqualität und Wohlbefinden massiv verbessern.

Der Grund, warum CBD so wirksam ist

Die hochwertigen Schweizer Bio-CBD-Produkte von Hempsana schützen, lindern und beugen Krankheiten vor und sind eine hocheffektive und wirksame natürliche Alternative mit praktisch keinen Nebenwirkungen. Das Geheimnis von Hempsanas CBD liegt in seiner Gewinnung, alle Hempsana-Öle werden durch das in der Schweiz einzigartige Ultraschall-Extraktionsverfahren gewonnen. Herstellung, Produktion und Abfüllung erfolgen in einer Schweizer Drogerie.

Das Endocannabinoid-System (ECS) oder “wie das Gehirn mit dem Körper kommuniziert, um ihn wieder gesund zu machen”. Bekannt wurde das System, nachdem Wissenschaftler bei ihren Cannabis-Forschungen feststellten, dass sich im menschlichen Körper überall Rezeptoren für Cannabinoide befinden. Cannabinoide befinden sich nicht nur in der Cannabispflanze, sondern werden auch von unserem Körper zum Schutz oder zur Heilung selbst produziert. Die Entdeckung des ECS war eine kleine Sensation, damit wurde praktisch das effektivste Schutzsystem des Menschen identifiziert. Dieses System ist die Bio-Waffe des Körpers zu Abwehr bzw. Linderung von Krankheiten. CBD ist der Schlüssel zur Aktivierung!

Die Hempsana CBD-Produkte liefern natürliche Cannabinoide, die das ECS aktivieren und so die körpereigenen Heilungsprozesse starten. CBD aktiviert das ECS, damit Krankheiten keine Chance haben.

CBD und das Gehirn 

Die Cannabinoide in Hempsana-Produkten haben neuroprotektive Eigenschaften – so wird die Degenaration von Nervenzellen im Gehirn verhindert. Wissenschaftler gehen davon aus, dass CBD sogar vor Demenz und Alzheimer schützen kann. Es soll auch das Gedächtnis stärken.

CBD und Krebs

Verschiedene Studien kommen zum Ergebnis, dass Cannabinoide das Wachstum, die Vermehrung und die Lebensfähigkeit von Tumorzellen bremsen. Diese Studien befassen sich vor allem mit Hirntumoren, Brustkrebs, Lungen- und Leberkrebs. Eine klinische Studie (Oktober 2018) zeigt, dass der Einsatz von CBD vor allem bei Patienten mit Glioblastom und Brustkrebs helfen kann. CBD kann keine schulmedizinische Krebstherapie ersetzen, dennoch können viele typischen Beschwerden und Nebenwirkungen während der Krebsbehandlung (Chemotherapie) gelindert werden.

www.hempsana.ch