Torben* ist ein seit vielen Jahren erfahrener Grower, der mir im Laufe der Zeit so einige Tipps und Tricks verraten hat, die auch vielen thcene-Lesern im Laufe der letzten Jahre zugute gekommen sind. Ich besuche Torben regelmäßig in seiner Junggesellenwohnung, von der eines der beiden Zimmer zwei Homeboxen mit grünblättrigen Untermieterinnen beherbergt. Auch dieses Mal freue ich mich wieder auf die  Sortenvielfalt, denn mein Freund mit dem grünen Daumen steht auf seltene Variationen und alte Klassiker und möchte auf keinen Fall „Mainstream-Strains“ züchten.

Torben steht neben dicken Blüten auch auf modernste Technik und stattet deshalb seine Box ständig mit Neuentwicklungen aus, egal ob sie  taugen oder nicht. Dieses Mal hat er gleich ein paar Gimmicks, die ich bisher nur aus dem Katalog kannte, in seine beiden Boxen integriert: Eine Box ist mit einem handelsüblichen „S&P“-Lüfter ausgestattet, in der anderen hängt ein „ISO Maxair“ 420 m³/h mit Drei-Stufen-Schalter. Ist der herkömmliche Lüfter schon sehr leise, kann ich den ISO Maxair fast gar nicht hören, ich muss sogar kurz meine Hand auf das Gehäuse legen, um zu fühlen, ob er überhaupt läuft.