Dunkel(grüne) Zeiten

Oft hat man den Eindruck, dass wir in düsteren Zeiten leben – sowohl auf nationaler Ebene als auch global erleben wir kriegerische Konflikte, Finanzkrisen, Naturkatastrophen, Terroranschläge und politische Skandale. Kein Wunder also, dass immer mehr Leute der Zukunft skeptisch und betrübt entgegensehen.

Es gibt aber auch viele Gründe zur Hoffnung – wie die sich immer weiter entwickelnde internationale Hanfszene. Wenn wir auch in Zukunft auf diesem Planeten gut und gerne leben wollen, müssen wir unseren Lebensstil wohl oder übel ändern und uns von der heutigen (reinen) Konsumgesellschaft verabschieden.

Um dieses Ziel zu erreichen, braucht man Gleichgesinnte und Verbündete und die findet man am besten auf Veranstaltungen wie der ICBC, der Mary Jane oder der Hanfparade, die alle in den kommenden Monaten in der Hauptstadt stattfinden werden. Hier treffen sich Aktivisten, Unternehmer, Mediziner, Wissenschaftler und andere Experten, um hanfgrüne Netzwerke aufzubauen, wichtige Informationen auszutauschen und längst überholte Vorurteile gegenüber Cannabis zu begraben. Auch uns werdet Ihr auf allen diesen Events finden – denn nur gemeinsam können wir eine grüne und nachhaltige Gesellschaft errichten.

Unsere Zukunft ist entweder (dunkel)grün oder nicht existent. Hoffentlich entscheiden wir uns richtig und verabschieden uns vom passiven, übermäßigen und gedankenlosen Konsum, der aus unserem Planeten eine Mülldeponie macht.

Keep growing!